Radetzkykaserne Horn: Standort gesichert - gekämpft wie ein Löwe!

HEIMATBASIS - Garnison Horn. Andere Politiker plakatieren gerne den Begriff "Heimat". Horns Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier hingegen weiß, wo seine Basis ist!

"Danke für die erfolgreiche Verhandlungsführung" - Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier an Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Landtagsabgeordneter Bgm. Jürgen Maier hat um den Standort gekämpft wie ein Löwe. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll schaffte im Gespräch mit dem Heeresminister jene Klarheit, die die Kaserne Horn und die ganze Region Waldviertel dringend brauchten.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stellte in einer Pressekonferenz nach dem Arbeitsgespräch mit Minister Doskozil dezitiert fest:
"Die Schließung der Radetzkykaserne Horn ist vom Tisch. Vielmehr benötigt das Waldviertel eine Stärkung der regionalen Strukturen und dazu braucht man auch in Zukunft die Kaserne Horn!"

Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier:
"Eine wirklich erfreuliche Mitteilung für unsere Stadt, für die ganze Region und damit für etwa 180 Arbeitsplätze, den Betroffenen und deren Familien!"
Sein ehrliches "Danke" an alle Mitstreiter:
"Trotz aller Besserwisser hat sich unsere Beharrlichkeit und unser unbedingtes Festhalten am Standort Horn ausgezahlt. Ich danke Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll für seine erfolgreiche Verhandlungsführung und allen, die oft im Hintergrund mitgekämpft haben wie NRAbg. Werner Groiß und jenen, die mir sehr oft den Rücken gestärkt haben!
Ich danke aber auch Minister Doskozil für seinen konstruktiven Zugang. Anders als sein Vorgänger hat er die Attraktivität der Radetzkykaserne erkannt und setzt auf die hohe Motivation der Soldaten in Horn."

Bezirksgeschäftsführer Herbert Gschweidl:
"Wir haben zwei ÖVP-Abgeordnete, die wirklich um ihre Region kämpfen!
Und die anderen? FPÖ-Waldhäusl: abgetaucht - vielleicht ist Horn nicht seine Heimat!
SPÖ-Wiesinger: sowieso nicht da! Und der Horner Gemeinderat Kogler?
Die eigene Stadt geopfert am Zentralismus-Tisch der GRÜNEN!"